Recent Posts

Dienstag, 10. März 2015

Blogparade "Essieliebe - Ich zeig' dir meinen liebsten Essie": Maximillian Strasse Her

Huhu,

heute bin also ich dran, meinen liebsten Essie zu zeigen. Ich bin ganz ehrlich, ich glaube mittlerweile ist mein liebster Essie Urban Jungle. Den hat euch aber bereits Katharina gezeigt und ich vor nicht allzu langer Zeit auch erst. Deswegen habe ich meinen anderen liebsten Essie hervorgeholt und der ist hier auf dem Blog kein Unbekannter:

Maximillian Strasse Her. Genau diesen hübschen Kerl habe ich vor fast zwei Jahren schon einmal gezeigt und er ist immernoch einer der beliebtesten Posts. Und wieso? Na, zu Recht!

Der gute Maximillian ist einfach was für jeden Geschmack. Nicht zu Blau, ein wenig Grau, manchmal auch ein bisschen grünlich; nicht zu aufgrindlich, aber trotzdem extravagant und passt in jede Jahreszeit! Ein echter Allrounder.

Für Faule (oder Eilige) deckt er in einer dicken Schicht. Ich habe zwei Schichten lackiert und bin wie stets mit dem Essie-Auftrag rundum zufrieden gewesen.






Eigentlich wollte ich den hübschen Max bestempeln, aber mir wollte einfach keine harmonierende Farbe einfallen und so habe ich meinen Dalmatian Topcoat von El Corazon endlich benutzt. Ich finde den Topcoat richtig toll. Der ließ sich prima verteilen und gibt einen schönen Effekt. Ähnliche Lacke habe ich hier bereits gezeigt und die Meinungen waren immer sehr zwiegespalten. Ich mags!





Und noch ein Foto aus der Kategorie "Hallo-dämliche-Handpose":




Mittlerweile ist Maximillian Strasse Her auch im Standartsortiment erhältlich. 
Den El Corazon Dalmatian könnt ihr via Hypnotic Polish bestellen (die Flasche sieht mittlerweile anders aus)

Schaut auch bei den anderen Mädels vorbei. Gestern zeigte Selina zum Beispiel einen von den Cashmere Essies und morgen gehts zu Angepinselt auf den Blog. Wird bestimmt toll!

Vergesst nicht, ihr könnt auch mitmachen. Mit dem Hashtag #essieliebeblogparade oder unten bei dem InLinkz Tool ;)



Samstag, 28. Februar 2015

Ankündigung: Blogparade "Essieliebe - Ich zeig' dir meinen liebsten Essie" | #essieliebeblogparade

Hallöchen,

ab morgen gehts los. Eine kleine, aber feine Blogparade! Die Hauptakteure sind die Lieblings-Essies von insgesamt 30 Bloggerinnen. Jeden Tag gibt es also einen anderen Essie zu bestaunen. Die gesamte Liste findet ihr weiter unten. Schaut doch überall mal vorbei. Es machen viele tolle Blogs mit.



Natürlich seid auch ihr gefragt. Mit dem Hashtag #essieliebeblogparade könnt ihr bei Instagram euren liebsten Essie zeigen (ich weiß, die Auswahl ist einfach zu groß) oder auf den teilnehmenden Blogs, denn die sind alle mit einem InLinkz Tool ausgestattet.

Ich bin übrigens am 10.3. mit meinem Lieblings-Essie an der Reihe - welcher das ist, wird aber erst dann preisgegeben.

Riesigen Dank nochmals an Jen von Polished with Love, die das hier alles organisiert hat!




31.3. Zusammenfassung


Ich freu mich schon sehr darauf, wie die Mädels ihre Essies in Szene setzen. Seid gespannt!

Samstag, 14. Februar 2015

Rosa Zuckerwatte mit Herzchen

Huhu,


auch bei mir steht das heutige Design ganz im Zeichen des Valentinstags. Ich bin zwar kein Fan von diesem Tag, aber er gibt mir die Möglichkeit mal etwas anderes zu machen. Also raus aus der Komfortzone!

Als Basis diente mir Kingsland Road von Barry M, ein Lack mit Textureffekt. Kingsland Road ist ein zarter Rosaton, der mit zwei Schichten deckend ist. Der Auftrag war unkompliziert; das liegt vor allem an dem tollen Pinsel. Der hat nämlich eine perfekte Breite und fächert wunderbar auf.

Gestempelt habe ich mit dem Mundo de Una Stempellack Fuchsia und den Schablonen von Moyou (Princess 08, Ringfinger) und Konad (m83, Mittelfinger). Auf den restlichen Fingern habe ich die Herzchen Freihand gepinselt.













Kingsland Road von Barry M könnt ihr bei Cambree bestellen. Mundo de Unas und Moyou gibts bei Hypnotic Polish.

Habt noch einen schönen Abend!

Donnerstag, 12. Februar 2015

Sally Hansen - Velvet Texture - Deluxe

Huhu,

auf Instagram gabs gestern schon eine kleine Vorschau auf mein heutiges Desig, welches ich euch jetzt etwas näher vorstellen möchte. (Schaut doch gerne mal bei meinem Instagram Account vorbei; ihr findet mich dort unter lackfrisch_nagelneu; ich freu mich auf euch.)

Aktuell tendiert der Trend stark zum matten Finish. Auch Sally Hansen hat vor wenigen Wochen passend dazu eine neue Kollektion in die Läden gebracht. Velvet Texture nennt es sich und vereint Struktur mit mattem Finish. Die Velvet Texture Lacke sind keineswegs wie die klassischen (gröberen) Sandlacke, sondern zeichnen sich durch eine leichte Strukturierung aus, die auch denen gefallen könnte, die sonst keine Sandlacke / Strukturlacke mögen.

Meine Wahl fiel auf die Nummer 680 mit dem Namen Deluxe. Die Farbe des Lacks ist ein sehr dunkles Marineblau. Deluxe braucht zwei Schichten für ein deckendes Ergebnis. Die Konsistenz ist leider etwas wässrig, was den Auftrag durchaus erschwerte. Der Pinsel hätte für meine Verhältnisse auch besser sein können, vor allem fächerte er beim Lackieren nicht auf.

Bis zur ersten Begegnung mit der Badewanne war die Haltbarkeit sehr gut, danach blätterten große Stücke des Lacks ab. Sehr schade. Die nächste Überraschung folgte dann sogleich beim Ablackieren: der Lack färbt ab und blutet aus - nicht nur der Nagel war blau, sondern auch die Haut. Dann ist es gar nicht mal so schlimm, dass er abblättert, denn beim Ablackieren mit Nagellackentferner entsteht eine größere Sauerei. Denkt also an den Unterlack.

Zum Schluss habe ich meine Stempelutensilien endlich mal wieder hervorgekramt und mit der Pro Schablone Nr. 6 von Moyou, sowie dem weißen Mundo de Unas Stempellack zwei Finger bestempelt. Und den passenden Ring habe ich mir auch gleich noch gemacht.



















Ich mag die Farbe und ich mag diese leichte, angenehme Stuktur; ich mag allerdings die Produkteigenschaften nicht. Der Pinsel, die Konsistenz und das Abfärben schrecken mich ab, den Lack bald wieder zu lackieren. Eingeschränkte Produktempfehlung.


Wie steht ihr zu den Velvet Texture Lacken von Sally Hansen? Sind sie nach eurem Geschmack?

Sonntag, 8. Februar 2015

Essence - The black cat

Huhu,

nachdem ich mir ein kleines Blog-Päuschen gegönnt habe, gehts nun wieder richtig los.

Heute möchte ich euch The black cat (Nummer 32) von Essence zeigen, der jetzt neu im Standartsortiment ist. Es handelt sich dabei um einen schwarzen Cremelack, der semi-matt trocknet. Essence nennt den Effekt latex matt. Irgendwie musste ich an die Vinyl-Lacke von Maybelline aus dem letzten Jahr denken.

Bei mir ist er mit zwei Schichten deckend gewesen und trocknete ohne Streifen oder Blasen zu bilden. Den Pinsel mochte ich in diesem Fall nicht, da er sehr gerade abgeschnitten war und das den Auftrag erschwerte. Für den Effekt muss man den Lack natürlich ohne Topcoat trocknen lassen. Bis er wirklich richtig durchgetrocknet war, verging circa eine Stunde, stoßfest war er aber schon früher. Etwas Zeit solltet ihr aber einplanen.








Eigentlich ein schöner Lack, aber mir würde er wohl auf längeren Nägeln besser gefallen. Außerdem könnte man ein ähnliches Ergebnis sicherlich auch mit einem schwarzen Cremelack und matten Topcoat erzielen. Für Fans von matten Lacken aber sicherlich ein Blick wert. Lediglich den Pinsel finde ich unpraktisch.

Wäre "The black cat" ein Lack für euch oder ist er doch zu schlicht?