Recent Posts

Donnerstag, 13. Juni 2013

Kiko - Magenta #633

Huhu,

ich hätte ja echt gerne wieder bei Lacke in Farbe...und bunt mitgemacht, stand dann aber vor der großen Entscheidung, welcher Kiko Lack in meiner Sammlung denn eigentlich Taupe ist?! Irgendwie wars keiner und deswegen habe ich mein Ding gemacht (leider! auch nächste Woche werde ich wieder nicht dabeisein). So entschloss ich mich euch einen Kiko Sugar Mat zu zeigen. Die Auswahl ist mittlerweile bei mir auch groß und trotzdem wollte ich einen Sandlack ohne groß Glitzer und Schischi. So wurde es dann Nummer 633.

Nummer 633 ist ein schöner, strahlender Magentaton und heißt deswegen auch im Kiko im Online Store Magenta.



Beim ersten Kiko Lack in dieser Woche habe ich den Pinsel noch gelobt, diesmal fiel mir auf, dass er sehr buschig war. Vielleicht für Frauen mit kleinen Nägeln (soll es ja geben ;) ein Problem, für mich wars ok, aber immer brauche ich das nicht. Vielleicht habe ich aber auch ein Montagsprodukt erwischt, denn bei den anderen Sugar Mats hatte ich das bisher noch nicht.

Eine Schicht war bereits gut deckend, aber für eine intensivere Farbe habe ich zwei Schichten lackiert. Bei den Sandlacken dauert die Trocknungszeit ja dadurch nicht viel länger.

Nach zwei Tagen und ein wenig Hausarbeit bröckeln leider schon ein paar Teile ab.




Ein solider Sugar Mat von Kiko. Farbe schön, Finish schön - Pinsel nicht ganz so schön, aber da kann ich ja ein schlechtes Exemplar erwischt haben. Empfehlenswert.

Könnt Ihr Sandlacke noch sehen oder ist's euch langsam zu viel? Wie findet Ihr 633?

Dienstag, 11. Juni 2013

Kiko - Jade Green #345

Hallihallo,

willkommen zum ersten Kiko Lack in dieser Woche. Bei 28 Lacken fällt die Auswahl schon echt schwer, aber es gibt so ein paar Kandidaten, auf die ich besonders gespannt bin.

Die Nummer 345 war einer davon. Hinter Nummer 345 versteckt sich eigentlich der Name Jade Green. Das sagt ja eigentlich schon so einiges über die Farbe.

Jade Green ist ein Cremelack, der je nach Lichteinfall Mintfarben oder leicht Helltürkis wirkt, auf jedenfall keine leuchtende Farbe sondern wieder so ein kleines Drecksschweinchen. Aber sehr hübsch.




Ich komme gut mit dem Kiko Pinsel zurecht, der hat eine angenehme Breite. Trotzdem war der Auftrag merkwürdig. Ich musste richtig viel Farbe mit dem Pinsel mitnehmen, wenn ich das nicht tat, dann war die Farbe irgendwie schwer zu verteilen; so als hätte ich Zahnpasta auf dem Pinsel. Aber eigentlich war die Konsistenz eher flüssig. Sehr komisch. Wenn man das aber weiß, dann ist es kein Problem. Zwei Schichten waren aber nötig.





Ein schöner Lack, aber entweder habe ich in letzter Zeit zu oft solche (minzigen) Türkisfarben getragen oder ich habe mehr erwartet, aber so richtig haut er mich nicht um. Versteht mich nicht falsch, ich finde die Farbe wirklich hübsch, aber ich bin jetzt nicht so verliebt wie zum Beispiel in die Essies von letzter Woche. Trotzdem, alle die die Farbe gut finden, machen hier nichts falsch.

Besitzt ihr Nummer 345 oder ist er nichts für euch?

Montag, 10. Juni 2013

Start der KIKO Woche

Huhu,

heute live vom Krankenbett - naja ganz so schlimm ists nicht mehr, aber trotzdem bin ich noch nicht wieder fit. Vielen Dank für die Genesungswünsche!

Trotzalledem möchte ich heute die Kiko Woche einläuten, mit den Kiko Fakten:



  • Kiko gibt es seit 1997
  • Kikos Motto lautet: Be what you want (nicht gerade sehr einfallsreich)
  • Kiko ist fest mit der italienischen Modemetropole Mailand verbunden und zurecht stolz auf seinen Qualitätsanspruch Made in Italy 
  • Kiko hat noch mehr im Sortiment als nur Nagellack. Die Produktpalette reicht von Hautpflege über Accessoires bis hin zu Make-Up.
  • Europaweit gibt es mehr als 500 Verkaufsstellen
  • In Deutschland gibt es 34 davon
  • Es gibt auch eine Ziegenrasse, die so heißt: die Kiko Goat

Aktuell kosten die Nagellacke noch 2,50 €, wer also noch zuschlagen möchte oder weitere Infos sucht: Kiko

Ich habe insgesamt 28 Lacke von Kiko und das, obowohl ich keinen Kiko Laden in der Nähe habe. Aber die Qualität und die Farbauswahl haben mich bisher einfach immer überzeugt, deswegen bestelle ich gerne bei Kiko.


Freitag, 7. Juni 2013

[Alt, aber es knallt Gastbeitrag] Essie - Big Bag Theory

Hallo,

eigentlich wollte ich euch wie gewohnt einen Alt, aber es knallt Post zeigen, aber ich habs aus gesundheitlichen Gründen nicht geschafft. Vielleicht kann ich bis Sonntag noch einen Beitrag von mir nachreichen, aber ganz darauf verzichten müssen wir auch nicht. Franzi, die euch diese Woche schon Fondola Gondola gezeigt hatte, hat noch einen weiteren Post verfasst und jetzt habe ich mal nach ihrem Nagellack gegoogelt und mit Freude festgestellt, dass der wohl aus dem Jahr 2011 ist und damit alt. Na, das reicht mir in diesem Fall aus und Alt, aber es knallt muss heute nicht ausfallen. Ich übergebe das Wort wieder an Franzi.


Halli Hallo,

heute möchte ich euch den zweiten Essie-Lack aus Amerika vorstellen. Es handelt sich um Big Bag Theory – und ich muss sagen, dass ich den Lack schon alleine wegen des Namens total super finde, da ich ein großer Fan von der (fast) gleichnamigen Serie ‚The Big Bang Theory‘ bin. Hinzu kam, dass mir die Farbe total gut gefallen hat!

Es handelt sich um ein schönes cremig-kräftig-gedecktes Rot, was hier wieder leicht in die schmutzige Richtung geht. Supi! :)  Auf den Fotos konnte ich die Farbe leider nicht gut einfangen. Bei bestimmten Lichtverhältnissen hat die Farbe irgendwie einen leichten Altrosa-Touch, den man auf den Bildern aber überhaupt nicht sieht.




Der Auftrag war super, eine Schicht hätte schon genügt. Ich hab mir jetzt aber irgendwie angewöhnt immer zwei Schichten zu lackieren. Auch bei diesem Lack bin ich wieder prima mit dem schmalen Pinsel zurechtgekommen.






Für mich also wieder ein wundervoller Lack, bei dem einfach alles stimmt! 

Wie findet Ihr solche (Erdebeer-)Roten Lacke? Mögt Ihr Rot?

Mittwoch, 5. Juni 2013

Essie - Resort 2013 Collection - In the Cab-Ana

Hallöchen,

und schon kommt der nächste Essie Lack daher. Gehts euch zu schnell? ;)

Der heutige Essie Lack ist wieder aktuell, naja, nicht für uns aktuell, da es ihn hier nicht gibt. Die Rede ist von In the Cab-Ana aus der gleichnamigen Resort Kollektion 2013, aus der ich euch schon First Timer gezeigt habe. Damals habe ich euch gesagt, dass es die Kollektion hier nicht zu kaufen gibt, ich habe aber mittlerweile eine weitere Quelle aufgetan, nämlich Cambree, die auch das Miniset mit vier Stück verkaufen (enthalten sind dort sowohl First Timer als auch In the Cab-Ana, was will man also mehr?!) Wer also lange Wartezeiten aus den USA vermeiden will, sollte dort mal schauen.

In the Cab-Ana ist ein schöner, frischer Türkiston. Klingt es jetzt schlau, wenn ich sage, es ist Cyan? Vermutlich nicht, ist ja das gleiche wie Türkis. Also ein sehr blaues Türkis. So. Fangt was damit an. Ich habe meine Unwissenheit was die verschiedenen Nuancen von Türkis angeht ja schon einmal offengelegt. Von daher müsst ihr damit auskommen und ich lasse die Fotos sprechen.



Der Auftrag mit dem schmalen Pinsel ging diesmal besser; anscheinend braucht es wirklich ein wenig Übung. Trotzdem bevorzuge ich den breiten Pinsel.

Wer perfekt lackiert, schafft es mit einer Schicht, ohne das etwas durchschimmert. Ich hab es nicht überall geschafft und so habe ich wieder auf meine zwei Schichten-Routine vertraut.

Auftrag aber soweit sehr gut.








Aber irgendwas fehlte mir dann noch und so punktete ich los, wahrscheinlich inspiriert durch das kleine Tutorial von Mrs Fliegenpilz (für alle Neueinsteiger sehr empfehlenswert). Der eine Lack ist dabei übrigens China Glaze Aquadelic (ja, kein Essie Lack, wie konnte ich nur in dem Moment vergessen, dass wir in der Essie Woche sind). Aber als kleiner Vergleich, da Aquadelic ja auch ein türkiser Lack ist. Geht aber mehr ins Grüne.




Ich bin mal wieder begeistert. Ein wunderschöner Lack und der Auftrag gelingt mit etwas Übung auch mit dem schmalen Pinsel schon viel besser. Einfach toll und absolut empfehlenswert!

Wie findet Ihr In the Cab-Ana? Wäre der was für euch?