Recent Posts

Montag, 6. Mai 2013

Türkis geht auch immer: China Glaze - Aquadelic

Hallo,

auch ich trage es heute etwas knalliger auf den Nägeln. Im Moment habe ich eigentlich immer Lust auf bunte Nägel, das macht doch irgendwie gleich viel bessere Laune und passt dazu noch prima zum derzeitigen Sonnenschein.

Endlich schaffe ich es mal wieder, euch einen China Glaze Lack zu zeigen. Den Lack habe ich mir über Ebay bestellt, Ihr bekommt ihn aber auch über deutsche Online-Shops.

Die Rede ist von Aquadelic, einem wunderschönen Türkiston. Für mich sehen alle Türkistöne da draußen gleich aus, aber wenn man sie direkt miteinander vergleicht, sieht man die Unterschiede. Ich kann sie nur nicht benennen: wie das der jetzt grünstichiger ist, der andere blaustichiger und so weiter. Bei Türkis muss ich irgendwie passen. Ich sehe da nur, ob er dunkler oder heller ist. Aquadelic ist aber kein Dupe zu Essies Turquoise & Caicos oder Kikos Mint Milk (#389), kommt aber Essies Where's my Chauffeur sehr nahe. (Wie passend also, dass ich mir den gerade letzte Woche noch gekauft habe, weil er traurig und allein bei Müller im Wühltisch lag).

Aquadelic ist also ein Türkis, grünstichig würde ich sagen, vorallem aber hell, leuchtend aber keinesfalls Neon.


Wie Ihr seht, habe ich mich mal wieder an zwei Rennstreifen probiert, irgendwie hat's nicht ganz so gut geklappt.

Der China Glaze Pinsel und ich, das ist ja so eine kleine Hassliebe. Man kriegt einen guten Auftrag hin, nur mag ich diesen langen Pinselstab einfach nicht. Ich habe wie immer zwei Schichten lackiert, da es nach der ersten Schicht noch ungleichmäßig war.



Ich finde die Farbe großartig. Macht mir gute Laune. Die Qualität überzeugt mich auch, obgleich ich nun ein kleiner China Glaze-Pinsel Feind bin. Für alle die einen türkisen Lack suchen, ist das hier mal eine Alternative zu Turquoise & Caicos und Co.

Langsam wächst meine Türkissammlung, da werde ich mich in den kommenden Wochen wohl mal an einen kleinen Vergleich machen. 

Wie findet Ihr türkise Lacke? Zu grell & auffällig oder absolut passend für den Sommer?

Sonntag, 5. Mai 2013

[Gastbeitrag] Essie - Peach Daiquiri

Hallo liebe Nagellackfangemeinde,

die liebe Noreen hat mich gebeten, einen Gastbeitrag für ihren Blog zu schreiben. Das mache ich natürlich gerne, auch wenn ich nicht so Nagellack-verrückt bin wie sie (und Ihr).

Seit kurzem bin ich aber auch den Essie Lacken verfallen. Alles hat mit dem Maximillian Strasse Her angefangen. Ich war von dem Auftrag, der Deckkraft und dem Halt total begeistert. Deshalb war schnell klar, dass dies nicht der einzige Lacke dieser Marke bleiben wird. Mittlerweile haben sich noch In Stitches und Peach Daiquiri hinzugesellt. Letzteren möchte ich euch heute gerne vorstellen.

Bei dem Peach Daiquiri handelt es sich um ein koralliges Pink, was ganz schön knallt. Dabei ist es aber nicht so, dass es extrem sticht und man von der Farbe regelrecht geblendet ist. Ich mag die Farbe sehr, obwohl ich sonst wenig pink trage.



Der Auftrag war unproblematisch, obwohl ich an dem kleinen Finger durch den breiten Pinsel immer etwas Probleme habe. Gedeckt hat er bei mir leider erst nach drei Schichten, obwohl ich immer relativ viel Farbe mit dem Pinsel aufnehme. Dem ein oder anderen hätten vermutlich auch zwei Schichten genügt, vielleicht war ich hier etwas zu pedantisch. Aber die drei Schichten konnte ich durch den einfachen Auftrag verkraften.


Wie schaut es bei euch aus? Mögt Ihr solche knalligen Töne oder ist das eher nichts für euch?

Danke liebe Franzi, das macht doch Lust auf den Sommer und hoffentlich lesen wir ab sofort öfters von dir!

Samstag, 4. Mai 2013

Violett geht immer: Zoya - Yasmeen

Hallo liebe Nagellackfreunde,

in meinem Nagellackordner auf meinem Computer sammeln sich langsam zu viele Fotos von vergangenen NOTD an, die ich euch natürlich gerne noch zeigen möchte.

Besonders die heutige Dame sollte man keineswegs vergessen. Es handelt sich dabei um Yasmeen von Zoya.

Yasmeen ist einer der beliebtesten Zoya Lacke und fast schon ein Klassiker. Nicht ohne Grund, ist sie doch einfach wunderschön. Der Lack ist ein Violett/Aubergine Ton mit rotem/pinken Schimmer. Leider konnte ich die Schönheit nie so ganz einfangen. Irgendwie ist Yasmeen sehr schüchtern, wenn es ums Fotografieren geht. Aber in der Sonne leuchtet sie ungemein schön. So viel kann ich euch versichern.




Der Auftrag war unproblematisch und mit zwei Schichten perfekt. Ich erinnere mich, dass leider relativ schnell Tipwear entstand.






Ich finde Yasmeen ist eine absolute Schönheit und sie gehört eigentlich in jede Sammlung von Violett-Liebhaberinnen. Das so schnell Tipwear entstand ist bedauerlich, aber bei diesem Lack kann ich das allemal verschmerzen. Schaut euch im Internet ruhig noch mehr Swachtes an; ich habs ja leider nicht geschafft, sie in ihrer ganzen Prach zu fotografieren.

Yasmeen könnt Ihr zum Beispiel bei Petra's Nailstore kaufen.

Wäre Yasmeen was für euch oder mögt Ihr es nicht so dunkel auf den Nägeln?

Freitag, 3. Mai 2013

[Alt, aber es knallt] Essie - Mirror Metallics Collection - Penny Talk

Hallo,

auch heute gibt es wieder ein Alt, aber es knallt Post meinerseits. Eigentlich wollte ich diese Rubrik dazu nutzen, limitierte Lacke (oder alte Sortimentslacke) vorzustellen und Kollektionen von OPI, China Glaze, Essie und Co. außen vorzulassen, weil sie eigentlich nicht limitiert sind und über Online Shops noch käuflich zu erwerben. Aber heute greife ich doch auf einen "Klassiker" zurück, der noch nicht so alt ist, aber etwas schwerer zu ergattern.

Lange Rede - gar kein Sinn: es handelt sich um Essies Penny Talk. Aktuell kann man ihn bei den Geburtstagssets von DM und Müller noch bekommen bzw wieder bekommen, denn Penny Talk war bereits Bestandteil der Mirror Metallics Collection aus dem Jahr 2012.

Penny Talk ist ein Kupferton bzw. ein helles Roségold mit metallischem Finish. Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich kein Fan von metallischen Lacken bin, aber mich hat dieser Lack ja doch zu sehr gereizt.
Der Lack muss also schon richtig toll sein, um mich nun zu überzeugen.


Was mich an Nagellacken mit metallischem Finish einfach stört, ist der Auftrag. Ich bin auch viel zu ungeübt im Umgang mit solchen Lacken, aber es entstehen immer Streifen. Penny Talk war da keine Ausnahme. Die erste Schickt deckte zwar perfekt, war aber sehr streifig und bedürfte dringend einer zweiten Schicht zum Ausgleichen. Danach sah das Ganze doch schon besser aus.
Der Auftrag an sich war richtig gut; ich habe selten so einen geschmeidigen Lack gehabt.

In diesem Fall kann ich sogar etwas zur Trockenzeit sage, denn ich habe hier keinen Topcoat benutzt. Getrocknet ist er fix und so konnte ich schon nach kürzester Zeit meinen Tätigkeiten wieder nachgehen.





Wie ist denn nun meine Meinung zu dem Lack?

Ich verstehe die Aufregung um ihn; er ist schon sehr hübsch anzusehen und dieser Spiegeleffekt kommt auch gut zur Geltung, aber er haut mich nicht um. Leider wird er mir viel zu streifig und uneben, da musste ich schon sehr mit der Kamera "tricksen" um Fotos zu kriegen, auf denen man das nicht so sieht. Dennoch möchte ich ihn demnächst noch einmal tragen, aber diesmal mit Velvet-Finish. Danach entscheide ich dann, ob er bei seinen Essie-Geschwisterchen bleiben darf.

Seid Ihr Penny Talk Fans oder sagt er euch nicht zu?

Mittwoch, 1. Mai 2013

[Preview] Essence Ticket to paradise LE & Girls on tour LE / Catrice - Glamazona LE

Huhu,

gleich drei neue LEs könnt Ihr von Juni bis Juli 2013 erwerben.

Essence - Ticket to paradise LE:

Auf gehts ins Paradies mit Essence und leuchtenden Farben sowie leichten Texturen, die nicht beschweren sollen.

1. Lipgloss in drei Farben erhältlich (1,99€)
2. Lipliner in zwei verschiedenen Farben erhältlich (1,29€)
3. Haar Mascara in zwei Farben erhältlich (2,99€)



4. Nagellack in vier verschiedenen Farben erhältlich (1,79€)
5. Shimmer powder (2,99€)
6. Eyeshadow in drei Farben erhältlich (2,79€)


Eine knallige LE. Die Eyeshadows ziehen mich ja magisch an, der minzgrüne sieht schon mal sehr schön aus. Die Nagellacke haben eine semintransparente Textur; das klingt für mich nicht sehr deckend, aber das meinen sie wohl nicht. Sie besitzen eine Wet-Look. Nagut, schaue ich mir an aber haut mich bis jetzt nicht um.


Essence - Girls on tour LE

Sightseeing mit den besten Freundinnen und Essence ist immer dabei. Mit dieser LE seid ihr für alles ausgerüstet.

1. Lippen und Wangen Creme (2,49€)
2. Lidschattenpalette mit sechs aufeinander abgestimmten Farben (3,49€)
3. Bürste und Spiegel (1,99€)
4. Handy Charm (2,99€)



5. Nagellack in vier verschiedenen Farben (1,79€)


Ich schaue mir die Nagellacke an, der Rest interessiert mich leider gar nicht. Aber die LE ist in sich stimmig.



Catrice - Glamazona LE

Catrice bringt mit dieser LE den Regenwald in die Großstadt. Leuchtend und doch geheimnisvoll präsentiert sich Frau in diesem Sommer.

1. Blush in zwei Farben erhältlich (3,99€)
2. Lidschatten in vier Farben erhältlich (2,79€)



3. Flüssiger Goldtopper - über dem Lidschatten auftragen oder als Körper- und Gesichtsschimmer (3,99€)
4. Lip Colour Pen in zwei Farben erhältlich (4,99€)




5. Nagellack in vier verschiedenen Farben (2,79€) sowie einem Crocodile Cracker (2,99€), der eine Kroko Optik im Metallic Look hinterlässt


Ich finde den Namen der LE irgendwie schrecklich. Sind wir wilde Amazonen, die aber trotzdem einen gewissen Glam brauchen? Tz.

Ansonsten sprechen mich die Blushs an und die Nagellacke sind auch ok. Aber in jeder LE war jetzt so ein minziger, türkiser Lack dabei, da braucht man dann vielleicht nicht alle.


Wie findet Ihr die drei LEs? Welche gefällt euch am besten?